Praxis Dr. Heitele

 

HOME Praxis
HOME Psychother.
Kontakt Praxis
Leistungen Praxis
IM Notfall
Adressen
Aerzte Rissen & Umgebung
Arzt/-PT Suche
Arztbewertung
Psychotherapeuten
Zahnärzte
Tierärzte
Apotheken
Heilpraktiker
KG Massage
Krankenhäuser
Texte Medizin
Texte Psychoth.
Krankheitsbilder
Mediz. Verfahren
Literatur
Infos Start
mediz. Infos Tips
Infos Kassen TV
Nuetzliche Infos
Impressum Teledienst
Aktuelles
Intern
*

 

Depressionen:


Dieses Krankheitsbild ist wohlbekannt. Die naturheilkundlichen Möglichkeiten sind eher sehr gering, wenn wir die psychotherapeutischen Möglichkeiten zunächst beiseite lassen. Zur Verfügung stehen eigentlich nur Johanniskraut. Dieses hat in immer höheren Dosierungen seinen Siegeszug angetreten. Eine Variante bietet SYXYL an mit SYXAL, in dem ein Potenzakkord enthalten ist unter homöopathischen Vorstellungen der Ergänzung von Substitution durch Steuerung. Allen Behauptungen zum Trotz konnten bisher noch keine Nebenwirkungen festgestellt werden, auch nicht die in der Literatur berichteten Fotosensibilitäten. Es fällt zwar schwer sich Medikamente mit Wirkungen ohne Nebenwirkungen vorzustellen, aber nun denn. Außer  allopathischen Antidepressiva ist eigentlich nur Raum für begleitende Faktoren, z.B. Übersäuerung, Verstopfung, somatische Erkrankungen, welche in Form eines circulus vitiosus das Bild verschlimmern. Eigenblut, welches auch bei Depressionen eingesetzt wird, hilft wahrscheinlich auf diesem Wege. Bei klimakterischen Frauen wird durch den Einsatz von Hormonen über Besserungen berichtet. Behebung der Schlafstörungen kann das depressive Syndrom verbessern. Ggf. sind auch diätetische Maßnahmen zumindest teilweise hilfreich. Manchmal gelingt es mit homöopathischen Hochpotenzen, das Bild zu verbessern. Wenn die Gefühlsstarre im Vordergrund steht, das nicht mehr Weinen können nach einem Trauma ist Natrium muriaticum angezeigt, bei übergroßer Hektik, um die Depression abzuwehren kann u.U. argentum nitricum wirksam sein, bei Depression mit Brückenangst Aurum. Die Anwendung ist aber schwierig und setzt viel Erfahrung voraus.
Nicht unerwähnt bleiben sollen die Bachblüten, von denen z.B. Olive öfter indiziert ist.
Interessant , falls die Unruhe bei depressiven Verstimmungen im Vordergrund steht, ist das Injektionspräparat Nervoject, welches in seiner Wirkung dem Imap, allerdings bei höherer Injectionsfrequenz gleich kommen kann. (= Hypericum D0, Strychnos ignatii D4, Valeriana D3)
 

Med. Verfahren Psychotherapie Homoeopathie Krankheitsbilder
Infos Medizin Texte Naturheilv. Texte Medizin Tips Medizin
Infos nuetzl. Adressen Ärzte Arztsuche
 

                            Lokale links: rissen.de  kloenschnack.de elbvororte.de blankenese.de hamburg.de