Kumlehn Hafen Panorama 2016_mit quelle.jpg (486203 Byte)

Praxis Dr. med. Dr. paed. Dietger  Heitele

                       

HOME Praxis
Psychotherapie
Kontakt Praxis
Leistungen Praxis
IM Notfall
Adressen
Aerzte Rissen & Umgebung
Arzt/-PT Suche
Arztbewertung
Psychotherapeuten
Zahnärzte
Tierärzte
Apotheken
Heilpraktiker
KG Massage Physio
Krankenhäuser
Texte Medizin
Texte Psychoth.
Krankheitsbilder
Mediz. Verfahren
Literatur
Infos Start
Tips
Infos Kasse Reha
Nuetzliche Infos
Impressum Teledienst
Aktuelles
Homoeopathie
Paartherapie

 

Aderlass 

Beim medizinischen Aderlass wird unter weitgehend sterilen Bedingungen Blut in einer Menge zwischen 200 und 500 ml ersetzt, oft unter gleichzeitiger Rückinfusion der gleichen Menge an physiologischer Kochsalzlösung oder Ringerlösung (Mineralstofflösung). Der Sinn besteht meistens darin das Blut flüssiger zu machen um damit Durchblutungsverhältnisse oder einen bestehenden Hochdruck zu bessern oder nach Weiss das Lymphsystem an zu regen.Den Sinn des Aderlasses kann man am besten mit Hilfe eines Vergleiches verstehen: das Herz ist mechanisch gesehen, eine Pumpe, welche das Blut durch die Adern treibt. Blut ist eine Flüssigkeit, die je nach Gehalt von Blutzellen zäh wie Ketchup oder so flüssig wie Himbeersaft sein kann. Im ersteren Falle ist einsichtig, dass das Herz mehr Kraft braucht, Bluthochdruk ist die Folge. Außerdem ist die Gefahr, dass eine Ader verstopft (Thrombose, Embolie) groß. Der Aderlass macht somit das Blut dünner, was kein Medikament in gleicher Weise leisten kann. Natürlich gibt es Grenzen dabei, aber,  in der Hand eines medizinisch Erfahrenen ist es ein ungefährliches Verfahren. infusion.jpg (34420 Byte)

 

Aderlass (Schmidsberger) Sternartikel
Aderlass (wikipedia)  

 

Med. Verfahren Psychotherapie Homoeopathie Krankheitsbilder
Infos Medizin Texte Naturheilv. Texte Medizin Tips Medizin
Infos nuetzl. Adressen Ärzte Arztsuche
 

                            Lokale links: rissen.de  kloenschnack.de elbvororte.de blankenese.de hamburg.de